Am vorigen Wochenende kam eine sehr kleine und sehr dünne Hündin mit mehreren Verletzungen zu uns, der wir den Namen Pille gegeben haben, weil sie uns so leicht wie eine Feder schien.
Sie kam aufgrund einer Meldung unseres Kollegen aus dem Nachbardorf, wonach dort ein stark unterkühltes, schwer verletztes und sehr dünnes Hündchen dringend auf Hilfe warten würde. Diese Ankündigung schien nicht übertrieben, wobei das offensichtlichste Problem, ein eitriges Hautstück, das über dem linken Auge baumelte, sich als das geringste erwies, denn nach der Entfernung verheilte die Wunde in ein-zwei Tagen sehr schnell – jedoch wurde leider das Auge durch die lange unbehandelte Wunde in Mitleidenschaft gezogen. Darum werden wir uns gleich anschließend kümmern, aber leider gibt vorher noch ein sehr viel größeres und schwerwiegenderes Problem zu lösen:
Der linke hintere Beinknochen ist kompliziert gebrochen und verrutscht, und da es kein frischer Bruch mehr ist, muss so schnell wie möglich operiert werden. Auf dem Röntgenbild sieht man, dass der Knochen damals von einer Schrotkugel getroffen worden war, am Schenkel sieht man das nicht mehr, wobei die Verletzung damals ohne Hilfe mehr schlecht als recht heilen musste.

Kaum vorstellbar, dass dieses kleine Hundemädchen noch in der Lage ist jemandem zu trauen, aber trotz all dem Schmerz, Hunger, Elend, was sie durchgemacht hat, vertraut sie uns Menschen, ist voller Dankbarkeit und Liebe
Hier ist ein kleines Video: https://www.youtube.com/watch?v=_kKwgySlJUg

Glücklicherweise hat sie ordentlich Appetit, sie ist immer hungrig und scheint jeden Tag an Gewicht zuzunehmen – na, sie wirkt immer noch "eckig", aber man kann noch viel für sie tun - und wir sind zuversichtlich, dass wir, wenn die Fußverletzung chirurgisch behandelt worden ist, sie wieder körperlich aktiv sein kann, und dann können wir uns zugleich um die Schäden am Auge kümmern und sie am besten dabei auch kastrieren lassen.
Aber jetzt ist es immer noch zu sehen, wir versuchen, die aktuelle Problem zu lösen.
Da die beiden Beinknochen gerichtet werden müssen, werden sich die Kosten für den chirurgischen Eingriff auf etwa 100.000 Forint belaufen, dazu kommen noch Medikamente nach der Behandlung wie Schmerzmittel, Knochenwachstumsstimulator teures Spezialfutter und Zusätze (NEO-K9 Tabletten sind zur Nachsorge solcher Verletzungen ideal, aber preislich mit Gold aufgewogen….)
Bitte helft uns, damit Pille auf vier Beinen in ein schmerzfreies neues Leben spazieren kann!

Wer bei der Behandlung von Pille helfen möchte, kann das unter dieser Kontonummer tun: Erste Bank 11992505-05500598
Bei Bemerkung oder Betreff bitte: "Pille kezelése" angeben !
Auslandsüberweisung: IBAN: HU31 1199 2505 0550 0598 0000 0000 SWIFT/BIC : GIBAHUHB
Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!